Kraftwerke

Latschauwerk

Das Latschauwerk liegt oberhalb von Tschagguns in Latschau und ging 1950 in Betrieb.

Das Latschauwerk nutzt die Fallhöhe zwischen dem Ende des Freispiegelstollens in Latschau und dem jeweiligen Wasserspiegel im Staubecken Latschau.

Lage
Das Zwischenkraftwerk Latschauwerk liegt im Staubecken Latschau. Eine Brücke, die auch die Energieabtransportkabel und die Versorgungsleitungen enthält, verbindet es mit dem Ufer.

Technische Besonderheit
Das Latschauwerk ist als einziges Kraftwerk der Illwerke mit Kaplan-Turbinen ausgerüstet.

Inbetriebnahme
Der Betrieb der beiden Maschinengruppen wurde im Jahre 1950 aufgenommen.

Technische Daten  
Maschinengruppen Zwei vertikalachsige Maschinengruppen mit je:
  • Kaplanturbine
  • Generator
Fallhöhe 27 m
Engpassleistung im Turbinenbetrieb 9 MW
Drehzahl 300 U/min
Generator-Nennspannung 6 kV
Generator-Nennleistung je Generator: 5 MVA
Inbetriebnahme 1950

Das könnte Sie auch interessieren

Naturerlbenispfad Kristakopf

Naturerlebnispfad Kristakopf

Der Naturerlebnispfad Kristakopf liegt oberhalb von Vandans beim Staubecken Latschau und lädt auf eine Entdeckungsreise durch den Wald ein.

Schauraum Lünerseewerk

Schauraum Lünerseewerk

Das Lünerseewerk in Latschau/Vandans beherberg einen Besucher-Schauraum der täglich geöffnet ist und viel wissenswertes über die Stromerzeugung im Montafon verrät.

Projekt Obervermuntwerk II

Projekt Obervermuntwerk II

Das Pumpspeicherkraftwerk Obervermuntwerk II soll als Lieferant für Spitzen- und Regelenergie die Erfolgsgeschichte des Kopswerks II fortsetzen.