Unternehmen

Illwerke Zentrum Montafon - IZM

Mit dem ersten „Green Building“ in Vorarlberg in dieser Größenordnung setzte illwerke vkw einen weiteren Meilenstein in Bezug auf nachhaltiges Bauen.

Das neue Illwerke Zentrum Montafon (IZM) ist ein Holzbau der Superlative. Er war bei seiner Fertigstellung mit einer Nutzfläche von über 10 000 m² das größte Bürogebäude aus Holz in Mitteleuropa.

Das zentrale Bürogebäude entstand in Rodund im Gemeindegebiet von Vandans und führte die Organisationseinheiten Erzeugung, Engineering Services, Energiewirtschaft sowie administrative Bereiche zusammen. Ein Kostenvergleich und die Möglichkeit, betriebliche Abläufe und Organisationsstrukturen zu optimieren, ergaben klare Vorteile für die Neuerrichtung eines Bürogebäudes.

illwerke vkw erreichte mit der Bündelung dieser Unternehmenseinheiten im neuen „Wasserkraft-Kompetenzzentrum-Montafon“ ein hohes Synergiepotential sowie die Einsparung eines notwendigen Sanierungsaufwandes bei dem damals noch bestehenden Gebäude in Rodund.

Das aus den 1940er Jahren stammende Gebäude in Rodund wurde abgerissen und dieses Gelände, direkt  vor dem IZM, dient heute als Grün- und Parkanlage für Besucher und Mitarbeiter. Das aus den 1970er Jahre stammende Gebäude in Schruns wurde aufwändig saniert und der Gemeinde Schruns zur Verfügung gestellt. Dort befinden sich heute unter anderem eine Kinderspielgruppe, eine Musikschule und eine Bibliothek. Auch attraktive Geschäftsflächen wurden geschaffen.

Mit dem ersten „Green Building“ in Vorarlberg in dieser Größenordnung setzt illwerke vkw einen weiteren Meilenstein in Bezug auf nachhaltiges Bauen. Darüber hinaus wird durch den Neubau der Standort Montafon gestärkt und ein wirtschaftlicher Impuls für die Region gesetzt.

Ihr Ansprechpartner

Ing. Markus Burtscher